Zum Inhalt springen
Startseite » Über Uns

Theresa & Chris

Hier erhältst du einen Blick hinter die Kulissen von Reisekröten!

Vielleicht ist es dir bereits in unserem Logo aufgefallen:
Dieser Blog steht unter dem Slogan „Reisen heißt Veränderung“.

Auf Reisen sind wir gedanklich frei und bereit für neue Ideen und deren Umsetzung.
Für uns persönlich ist Reisekröten die größte Veränderung, die wir bisher angestoßen haben.

Wir wollten unserem Leben eine Wendung geben wollen.
Und zwar um 180 Grad.
Denn eines steht für uns fest: Wir möchten unsere Zeit sinnvoll verbringen!

Die Idee zur Langzeitreise war geboren!

Doch wie bei so vielen Wünschen & Träumen, gab es auch für uns so ein paar kleine Hindernisse zu überwinden: Denn auch bei uns gab es einige Lebensumstände, die nicht so gut mit dem Wunsch einer „Weltreise“ vereinbar waren.

Long Story told short:

„Wie, Was, Wieso, Wie geht’s weiter?“ – Das erfährst du hier auf unsere Website und in unseren Beiträgen.

Gerne möchten wir Dich an unserem Weg teilhaben lassen.
Vielleicht auch dem Einen oder der Anderen den Anstoß geben, endlich das eigene Herzens-Projekt in die Tat umzusetzen.
Sich damit auf den Weg in ein noch glücklicheres, noch freieres und selbstbestimmteres Leben zu machen.
Einem Leben, welches den eigenen Werten entspricht.

Jeder Mensch ist es wert und hat das Recht,
ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Theresa ist gelernte Juristin, Menschenkennerin und Recherche-Expertin!
Sie bemerkt und entdeckt Details, die anderen verborgen bleiben.

Ob online auf der Suche nach den schönsten Orten auf unserem Planeten oder im Austausch mit anderen – kein Detail bleibt für sie unbemerkt.

Ihre Begeisterungsfähigkeit ist ihr Antrieb!

Hat sie ein neues Thema gefunden, was sie anspricht, dauert es keine drei Tage bis sie nahezu alles darüber weiß.

Reisen bedeutet für sie, immer wieder durch das Unbekannte zu gehen.

Und sich dann überraschen zu lassen von den Dingen, die sie dort findet und die sie glücklich machen.

„Ich liebe es, mit einem Lächeln aufzustehen und mit Leichtigkeit in den Tag zu starten.

Gesundes und gutes Essen ist mir sehr wichtig – am liebsten in Gesellschaft lebensbejahender Menschen.

Die Geschichten anderer inspirieren mich dazu, immer wieder Neues auszuprobieren. Ich sauge Neues förmlich in mich auf. Wenn es mich einmal gepackt hat, tauche ich tagelang in ein Thema ein.

Die Details einer Geschichte sind wie das Salz in der Suppe – Sie lebt davon.

Feine Nuancen einer Erzählung, einer Persönlichkeit, einer Geschichte oder eines Ortes sind es, die aus „Etwas“ etwas „Einzigartiges“ machen.

Wer offen auf andere zugeht, erkennt diese Einzigartigkeit in jedem Detail.

  • Liebt das Leben & die Menschen
  • Im Herzen Kind gebliebene Juristin
  • Nimmt jedes Detail war
  • Die Expertin für Recherchen

Chris ist ebenfalls von Hause Jurist und war viele Jahre als Führungskraft im öffentlichen Sektor tätig.

Er ist mit Herz und Seele Blogger & Texter, der die Veränderung liebt.

Sein Antrieb sind die Entdeckerfreude und der stetige Wandel in der Welt.

Reisen bedeutet für Ihn den Austausch mit anderen Menschen mit anderen Sichtweisen, stets neue Eindrücke zu gewinnen und letztlich immer wieder bei sich selbst anzukommen.

Und natürlich darüber zu schreiben!

„Ich liebe Worte!

Schon im Studium bereitete es mir eine riesige Freude, mit Worten zu jonglieren. Was im juristischen Bereich zweifelsfrei das Haupt-Handwerkszeug darstellt.

Worte und Kommunikation sind für mich die Basis von Allem!

Langlebige Freundschaften, Partnerschaften und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen entstehen durch gute Kommunikation.
Man bemerkt schnell, anhand der ausgetauschten Worte, ob man zueinanderkommt oder nicht.“

  • Buchautor, Blogger & Texter
  • Gelernter Jurist
  • Zertifizierter NLP-Coach (ICI, DVNLP, LNLPT)
  • Spezialist für Worte, Wirkung & Storytelling
Unsere eigene Geschichte handelt von ...
… unserem Weg in ein freieres, mit Sinn erfülltem und (orts-)unabhängigem Leben.
Befreit von Stimmen die uns erzählen wollen „Ihr könnt doch nicht…!“, „Das geht doch nicht!“, oder „Ihr spinnt doch!“.
Hin zu den Orten, Menschen, Gesprächen & Gedanken, die uns inspirieren. Uns Mut und Zuversicht geben und uns motivieren, unser Glück in die eigenen Hände zu nehmen.

Denn wenn Du ehrlich zu Dir bist: Was soll das für ein Leben sein, welches dir das Gefühl gibt, langfristig nicht in die richtige Richtung zu laufen?
Oder noch schlimmer: Das Gefühl zu haben, nirgendwohin zu laufen, kein Ziel zu haben, auf welches man sich zu bewegt.

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch es wert ist,
ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen.
Nach seinen eigenen Werten, Wünschen und Vorstellungen.

Vision & Freiheitsgefühle

Das ist für uns ein wesentlicher Teil der persönlichen Freiheit des Einzelnen.

Etwas, was Dir Niemand nehmen aber auch niemand geben kann, außer Du selbst.

Es handelt sich hierbei sozusagen um einen Teil unserer Definition der Würde des Menschen, dem Recht auf freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und eines würdevollen Lebens. Denn jeder Mensch ist es wert, dem zu folgen, was ihn oder sie glücklich macht, begeistert und motiviert.

Es ist auch ein Teil unserer Vision von einer besseren Welt. In der jede Person ihr volles Potential zur Entfaltung bringen darf, um so das Beste aus sich heraus zu holen und sich das Leben zu erschaffen, was er oder sie sich wünscht.

Wir sind davon überzeugt:
Wenn jeder Mensch dem folgt, was er oder sie als sinnhaft empfindet, was Freude bereitet und motiviert, werden wir eines Tages in einer besseren Welt leben. In einer Welt, in der niemand das Gefühl haben braucht, Dinge tun zu müssen, die er oder sie gar nicht möchte, nur um an Ende des Monats gerade so das Geld für die nächste Miete auf dem Konto zu haben.

Vielleicht hast Du das auch schon mal erlebt:

Es gibt bestimmte Themen, die dich regelrecht anfixen und nicht mehr loslassen wollen. In dem Moment, als du mit diesem Thema in Kontakt kamst, wurde ein kleiner Samen in dir gepflanzt. Dieser begann langsam aber sicher zu wachsen und wurde irgendwann so groß, dass du ihn nicht mehr ignorieren konntest. Oder es dir beinahe körperliche Schmerzen bereitete, ihn fortwährend ignorieren zu müssen. Da die Umstände es scheinbar nicht erlaubten, ihn weiter wachsen zu lassen.

In diesem Zustand ist man mit sich selbst und der Umwelt nicht im Gleichgewicht . Das erzeugt eine innere Spannungen, die sich nicht gut anfühlt.
Leider können viele Menschen diese Zustände nicht (mehr) so richtig wahrnehmen oder deuten. Sie spüren zwar, dass sich etwas in ihnen nicht so angenehm anfühlt, doch bei der Frage, wodurch genau dieses Gefühl verursacht wird, tappen sie im Dunkeln.

Die Fähigkeit in sich selbst hinein zu hören ist einigen Menschen leider sehr stark abhandengekommen.
Für manche wäre es darüber hinaus äußerst schmerzhaft, Licht in das Dunkel zu bringen, weil sie dann vieles über sich und ihr Leben in Frage stellen müssten. Manche Menschen lassen das Licht im Keller daher lieber aus, weil sie bereits ahnen, was dort zu Tage treten könnte. Das ist ja auch viel bequemer.

Dann versuchen sie dieses Gefühl irgendwie zu verbessern, indem sie sich teuren Kram kaufen, den sie eigentlich nicht brauchen, exklusive Events besuchen oder beginnen einem Extremsport nachzugehen.

Das eigentliche Bedürfnis, der Wunsch der hinter dem diffusen Gefühl steht, kann so leider nicht erfüllt werden.

Daher haben wir für uns selbst beschlossen, dem Gefühl der Sehnsucht und der Entdeckerfreude, welches wir in uns spüren, zu folgen.
Das Licht in unseren eigenen Kellern anzuknippsen, um zu sehen, was sich dort über die Jahre angesammelt hat. Und dort drinnen mal richtig ordentlich auszumisten und aufzuräumen.

Dem was dieses Gefühl der Entdeckerfreude und der Sehnsucht uns zeigen möchte, sind wir auf unseren Reisen und außerhalb des Gewohnten stets ein kleines Stück näher gekommen.
Mit Reisekröten treten wir erneut aus unserer Komfort-Zone heraus und folgen unserem Bauchgefühl sowie einer klaren Idee davon, was wir für unser Leben möchten.

Ja – Und dann heißt es ranklotzen!

Kiste für Kiste öffnen, den Inhalt unter die Lupe nehmen, längst vergessene Schätze bergen und anderes, was einen nur belastet und wie ein Anker am Boden festhält, ziehen zu lassen.
Damit dort unten im Keller wieder Platz ist für Neues!

Das bedeutet auch, den einen oder anderen Stein aus dem Weg räumen zu müssen.

Aus manchen von ihnen lässt sich etwas Schönes bauen. Mit anderen hingegen wirst du ein paar Fenster einwerfen und deinen Weg verteidigen müssen.

Die ersten Schritte auf diesem Weg sind wir mit diesem Blog und unserer Webseite bereits gegangen. Wir haben angefangen unseren Keller aufzuräumen, im wörtlichen und im übertragenen Sinne, haben die ersten Steine aus dem Weg geräumt, Neues erbaut und ein paar Fenster eingeworfen. Und haben so die ersten Schritte heraus aus dem schon zu lange eingetrampelten Pfad gesetzt.

Wohin uns dieser Weg führen wird, werden wir hier festhalten und freuen uns, dass Du uns auf dieser Reise begleiten und ein Teil davon sein möchtest.

Auf unseren Reisen suchen wir ...

… gerne die Ruhe und die Unberührtheit der Natur. Gerne sind wir auch in wuseligen Städten unterwegs und nehmen uns danach die Zeit die vielen Eindrücke zu verarbeiten.
Wasser – insbesondere das Meer – spielt bei der Auswahl unserer Reiseziele eine zentrale Rolle. Wo Wasser ist, fühlen wir uns so richtig wohl!
Wahrscheinlich ist deshalb auch Schottland in den letzten Jahren zu einem unserer Lieblingsländer geworden.

Gleichwohl bietet die Welt noch so unglaublich viel mehr zu sehen und zu erleben!
Und davon möchten wir am liebsten alles sehen! Oder zumindest so viel wie möglich :-).

Was uns auf diesen Reisen begegnet & was wir erleben, halten wir hier auf unserem Blog sowie auf Instagram fest.

Hast du noch Zeit für ein paar witzige Outtakes oder möchtest Du wissen,
was es mit den Reisekröten auf sich hat?

Du willst wissen, wie wir angefangen haben und welche Schritte wir gegangen sind?